Olympische Spiele Tokyo 2020

  • pin Tokyo

Saturday (24 July 2021)

time no. discipline winner
17:00 D1-A
advertisement

The tournament results are presented by Pavo Pferdenahrung GmbH

Only a healthy horse can achieve top performance. Pavo Sport offers high-quality products that have been developed for the special demands of competitive athletes. The successes of our sponsor partners prove it!

Pavo TopSport: maximum muscle support and top radiance due to a very high proportion of essential amino acids.

More about Pavo Sport products

Sunday (25 July 2021)

time no. discipline winner
17:00 D1-B
Isabell Werth

Bella Rose 2

Tuesday (27 July 2021)

time no. discipline winner
17:00 D2
Dorothee Schneider

Showtime FRH

Isabell Werth

Bella Rose 2

Wendsday (28 July 2021)

time no. discipline winner
17:30 D3

Tuesday (03 August 2021)

time no. discipline winner
19:00 S1
FEI Springprüfung (1,60 m) Individual

Qualifier

Ben Maher

Explosion W

Darragh Kenny

VDL Cartello

Ashlee Bond

Donatello 141

Wendsday (04 August 2021)

time no. discipline winner
19:00 S2
Ben Maher

Explosion W

Friday (06 August 2021)

time no. discipline winner
19:00 S3
FEI Springprüfung (1,60 m) Team

Qualifier

Peder Fredricson

H&M All In

Saturday (07 August 2021)

time no. discipline winner
19:00 S4
Peder Fredricson

H&M All In

Zum ersten Mal in der Geschichte der Olympischen Spiele wurden diese aufgrund der Coronapandemie im Jahr 2020 verschoben. Auch wenn sie nun im Jahr 2021 stattfinden, wurde aus Marken- und Marketing Gründen der Name beibehalten. 

Die Ergebnisse

Aus deutscher Sicht waren es zumindest teilweise sehr erfolgreiche Olympische Spiele. Die Dressurreiterinnen holten Doppelgold, Gold im Einzel gab es außerdem für Julia Krajewski in der Vielseitigkeit. Die deutschen Springreiter blieben leider ohne Medaille. Schau dir alle Medaillen hier an. 

Dressur Team (Grand Prix Special)

Team Deutschland 

Dorothee Schneider & Showtime FRH (80.608%)
Isabell Werth & Bella Rose (83.298%)
Jessica von Bredow-Werndl & TSF Dalera BB (84.666%)

Team USA 

Adrienne Lyle & Salvino (76.109%)
Steffen Peters & Suppenkasper (77.766%)
Sabine Schut-Kery & Sanceo (81.596%)

Team Großbritannien 

Carl Hester & En Vogue (78.344%)
Charlotte Fry & Everdale (76.854%)
Charlotte Dujardin & Gio (79.544%)

Dressur Einzel (Grand Prix Kür)

Jessica von Bredow-Werndl & TSF Dalera BB (91.732%)

Isabell Werth & Bella Rose (89.657%)

Charlotte Dujardin & Gio (88.543%)

Springen Einzel (FEI Springen über 1,60m)

Ben Maher & Explosion (0.00/85.67/0.00/ 37.85)

Peder Fredricson & H&M All In (0.00/86.77/0.00/38.02)

Maikel van der Vleuten & Beauville Z (0.00/85.31/0.00/38.90)

Springen Team (FEI Springen über 1,60m)

Team Schweden

Peder Fredricson & H&M All In (4.00/77.63/0.00/39.01)
Henrik von Eckermann & King Edward (0.00/78.05/0.00/42.00)
Malin Baryard-Johnsson & H&M Indiana (4.00/79.97/0.00/41.89)

Team USA 

Jessica Springsteen & Don Juan van de Donkhoeve (4.00/78.89/0.00/42.95)
McLain Ward & Contagious (4.00/78.98/0.00/39.92)
Laura Kraut & Baloutinue (0.00/79.33/0.00/41.33)

Team Belgien

Gegroy Wathelet & Nevados S (8.00/80.06)
Pieter Devos & Claire Z (4.00/80.63)
Jérôme Guery & Quel Homme de Hus (0.00/81.33)

 

WER? Kaderreiter 2021 

Deutscher Dressurkader

Deutscher Springkader


Schweizer Dressurkader

Schweizer Springkader

Niederländischer Dressurkader

Niederländischer Springkader

Französischer Dressurkader

Französischer Springkader

Belgischer Dressurkader

Belgischer Springkader

Schwedischer Dressurkader

Schwedischer Springkader

Britischer Dressurkader

Britischer Springkader

US amerikanischer Dressurkader

US amerikanischer Springkader

Australischer Dressurkader

Australischer Springkader

Irischer Dressurkader

Der irische Pferdesportverband hat beschlossen keine Dressurmannschaft nach Tokyo zu entsenden.

Österreichischer Dressurkader

Die österreichischen Springreiter konnten sich nicht für die Olympiateilnahme qualifizieren.

Dänischer Dressurkader

Spanischer Dressurkader

Norwegischer Springkader

Neuseeländischer Springkader

Mexikanischer Springkader

 

Quarantäne

Die Dressurpferde des europäischen Kontinents reisen am 6. Juli in die zentrale europäische Quarantänestation nach Aachen und verbringen dort sieben Tage, bevor sie die Reise nach Tokio vom Flughafen Lüttich (BEL) aus in einem Sammelflug antreten. Der Flug ab Lüttich startet in der Nacht vom Mittwoch, 14. Juli auf Donnerstag, 15. Juli um 00.45 Uhr nachts. Nach einer Flugdauer von 18 Stunden und 15 Minuten sollten die Pferde plangemäss um 2 Uhr morgens (Ortszeit) in Japan landen. Nach dem Importprozedere am Flughafen Tokio erreichen die vierbeinigen Athleten zwischen 5 und 6 Uhr morgens den Stall im Equestrian Park.  

 

WO? Die Veranstaltungsorte

Dressur und Springen werden im Baji Koen Equestrian Park ausgetragen. Die Vielseitigkeit findet am Central Breakwater und im Sea Forest Waterway statt. 

Wann? Der Zeitplan

Die Wettkämpe in den Pferdesportdisziplinen finden vom 24. Juli bis 07. August statt.

 

Der Zeitplan für die Dressur lautet wie folgt:

24 Juli 2021 - Grand Prix (Mannschafts-und Einzelwertung) 1. Häfte des Starterfeldes !

25 Juli 2021 - Grand Prix (Mannschafts-und Einzelwertung) 2. Hälfte des Starterfeldes

27 Juli 2021 - Grand Prix Special (Mannschaftswertung)

28 Juli 2021 - Grand Prix Freestyle (Einzelwertung)

 

Die Springprüfungen sind folgendermaßen angesetzt:

3 August 2021 - Qualifikation Einzelwertung

4 August 2021 - Finale Einzelwertung

6 August 2021 - Qualifikation Mannschaftswertung

7 August 2021- Finale Mannschaftswertung

 

Für die Vielseitigkeit gilt folgender Plan:

30 Juli 2021 - Dressur (Mannschafts-und Einzelwertung) 1. Hälfte des Starterfeldes !

31 Juli 2021 - Dressage (Mannschafts-und Einzelwertung) 2. Hälfte des Starterfeldes !

1 August 2021 - Gelände (Mannschafts-und Einzelwertung)

2 August 2021- Springen (Finale Mannschaftswertung/Qualifikation Einzelwertung & Finale Einzelwertung)

 

 

Zum ZDF-Livestream kommst du hier.

 

Um die Ritte in Dressur, Springen und Vielseitigkeit bei Eurosport auf Joyn verfolgen zu können, musst du dich dort registrieren bzw. einloggen. Die Übertragung ist nur mit einem JoynPlus+ Abonnement einsehbar                                                                (6,99 €, monatlich kündbar).

 

Folgende bekannte Namen werden die Reitsportwettbewerbe für Eurosport kommentieren:

In der Dressur Sönke Rothenberger

Im Springen Simone Blum

In der Vielseitigkeit Bettina Hoy. 

 

Zur Übertragung von Eurosport auf Joyn kommst du hier.

 

Wie? Das Bewertungssystem

In allen drei Disziplinen gibt es sowohl Mannschafts- als auch Einzelmedaillen, welche vergeben werden.

Vorgehen in der Dressur:

In der Dressur gibt es 60 Paare, die in maximal drei Umläufen antreten. Alle nehmen an der Grand-Prix-Prüfung teil, wobei die 60 in sechs 10er-Gruppen auf Basis der Weltrangliste aufgeteilt werden. Die besten zwei jeder Gruppe sowie die sechs nächstbesten Paare ziehen in das Grand Prix Kür Einzelfinale ein. Die besten acht Teams mit jeweils drei Reitern kommen in den Grand Prix Special mit Musik. Hier werden die Mannschaftsmedaillen vergeben. Jede Wertung zählt, die schlechteste Wertung wird nicht gestrichen wie bei früheren Spielen. In der Grand Prix Kür wird die Kür von den 18 Reitern selbst entwickelt, muss aber 16 Pflichtbewegungen enthalten. Vorherige Wertungen zählen nicht. Die beste Wertung wird mit Gold in der Einzelwertung belohnt.

Vorgehen im Springen:

Im Springen werden Einzel- und Mannschaftswettbewerbe unabhängig voneinander ausgetragen. Im Einzelwettbewerb gibt es 75 Pferd-Reiter-Kombinationen, von denen die besten 30 ins Finale am nächsten Tag einziehen. Bei Gleichstand nach dem Finale entscheidet ein Stechen über Gold, wobei die schnellste Zeit den Ausschlag gibt, wenn zwei Reiter die gleiche Anzahl an Fehlern haben. 20 Teams mit jeweils drei Pferd-Reiter-Kombinationen nehmen an der Mannschafts-Qualifikation teil, wobei die besten 10 in das Finale am nächsten Tag einziehen. Die Reihenfolge der dritten Runde im Finale wird durch den Punktestand nach zwei Umläufen bestimmt, wobei das führende Team als letztes antritt. Anders als bei früheren Spielen, bei denen die schlechteste von vier Wertungen gestrichen werden konnte, zählt auch hier jede der drei Wertungen.

Vorgehen in der Vielseitigkeit:

In der Vielseitigkeit nehmen 65 Pferd-Reiter-Kombinationen teil und jeder Ritt zählt für den Mannschafts- und Einzelwettbewerb. Die Dressur findet über zwei Tage statt, gefolgt von der Geländerunde. Der Geländeritt ist eine Prüfung auf einem hügeligen, anspruchsvollen Parcours von etwa sechs Kilometern Länge mit rund 40 Hindernissen wie Zäunen, Hecken und Wassersprüngen. Es gibt Strafpunkte für ein Pferd, das sich weigert, ein Hindernis zu überwinden, während ein Sturz eines Reiters oder Pferdes zum Ausschluss führt. Zeitfehler gibt es auch für das Überschreiten der vorgegebenen Zeit für die Prüfung. Die erste von zwei Springprüfungen entscheidet über die Medaillen in den Mannschaftswettbewerben. Ein Springfehler führt zu vier Fehlerpunkten wobei die Teilnehmer auch für Zeitfehler haften. Nach Abzug der schlechtesten Einzelwertung erhält die Mannschaft mit der niedrigsten Gesamtpunktzahl Gold. Nach dem ersten Sprungdurchgang gehen die besten 25 Paarungen in einen zweiten Durchgang, um die Einzelmedaillen zu ermitteln.

 

Neuigkeiten:

- Daniel Blumann verpasst Olympische Spiele auf Grund eines Formfehlers. Weil bei seiner Stute Gemma der Besitzer falsch eingetragen war, darf Daniel Blumann nicht an den Olympischen Spielen Teilnehmen. Mehr dazu

- Kein Quarantäne-Trainingslager in Aachen für Benjamin Werndel und Daily Mirror, da sich dieser beim letzten Sichtungsturnier verletzte. Somit rücken Carina Scholz und Tarantino nach. Mehr dazu

- Olympia aus für Hubertus Schmidt und Escolar. Nach Angaben der Deutschen Reiterlichen Vereinigung (FN) wird Escolar verletzungsbedingt nicht an der letzten Sichtung für Olympia teilnehmen können. Mehr dazu

-Nächster Ausfall im deutschen Springteam für Olympia. Nachdem bereits Weltmeisterin DSP Alice ausfällt, steht auch Christian Ahlmanns Dominator Z nicht für die Olympischen Spiele zur Verfügung. Ahlmann zufolge zeigte der Hengst zuletzt nicht mehr seine gewohnte Leistung. Der Hengst wurde untersucht und bekommt nun eine Pause. Mehr dazu

- Französische Topreiter sehen von Olympiateilnahme ab. Kevin Staut und Julien Epaillard stehen der französischen Equipe nicht für Olympia zur Verfügung. Beide geben an, dass ihre Pferde vor einer so großen Aufgabe eine längere Regenerationszeit benötigen die zurzeit nicht gegeben sei. Mehr dazu

- Olympia-Aus für Ingrid Klimke. Nach dem bereits ihre beiden Kader-Pferde Franziskus und SAP Asha P verletzt ausfallen, zog sich Klimke selbst bei einem Sturz im Gelände von Baborowko/POL eine Verletzung zu und kann deshalb nicht an den Olympischen Spielen in Tokio teilnehmen. Mehr dazu

- In diesem Jahr wird die deutsche Dressurequipe ohne Cosmo und Sönke Rothenberger zu den Olympischen Spielen reisen. Der 14-jährige Wallach sei nach Aussage von Dressur-Bundestrainerin Monica Theodorescu in diesem Jahr nicht fit genug für eine solche Aufgabe. Mehr dazu

- In einem Interview mit der französischen Nachrichtenagentur AFP äußert Steve Guerdat Bedenken, ob die Durchführung der Olympischen Spiele sinnvoll sei. 

- Der kanadische Olympiasieger Eric Lamaze hatte seine Teilnahme aus gesundheitlichen Gründen abgesagt. Lamaze kämpft seit mehr als 3 Jahren gegen einen Hirn-Tumor. Sein Zustand sei zwar momentan stabil, die Erhaltung dieses Zustandes stehe aber natürlich im Vordergrund. Mehr dazu

 


Weiterführende Inhalte: 

- Olympiasieger seit 1988

tournament informations

number of riders 153 highest niveau jump GP5* INT
number of horses 152 highest niveau dressage GPR
number of starts 291

successful riders

successful horses

H&M All In

Nevados S

H&M Indiana

King Edward