Woermann

Videos

Es gibt leider noch keine Videos.

Füge noch gleich Videos zu.

Videos hochladen

Anzeige

Pferd Waldpoesie (Hannoveraner, 1969, von Woehler)

Waldpoesie

Dressurpferd Wachtelkoenig (Hannoveraner, 1971, von Woehler)

Wachtelkoenig

Pferd Waxi (Hannoveraner, 1969, von Woehler)

Waxi

Pferd Wally (Hannoveraner, 1957, von Woehler)

Wally

Alle 174 Geschwister anzeigen

Nachkommen

Springpferd West Side (Hannoveraner, 1978, von Woermann)

West Side

Pferd World Cup I (Hannoveraner, 1977, von Woermann)

World Cup I

Pferd Winzerin (Hannoveraner, 1976, von Woermann)

Winzerin

Pferd Worena (Hannoveraner, 1979, von Woermann)

Worena

Alle 247 Nachkommen anzeigen

Es sprechen viele Gründe für rimondo

  • Riesige Datenbank Mehr als 1,3 Millionen Pferde
  • Exklusive Videos Über 1 Million Videos
  • Erprobt und getestet Fast 300.000 registrierte Mitglieder

Worauf wartest du noch?

Jetzt kostenlos registrieren.

Jetzt registrieren

Stammdaten

Name (DE) Woermann Sportname (DE) Woermann
Zuchtname (DE) Woermann UELN 276331310426571
1971 - 1988 166 cm

Züchter: Werner Thalmann

Der erste öffentliche Auftritt des zweieinhalbjährigen Woermann bei der Hannoveraner Körung 1973 in Verden bedeutete eine totale Wende in der Warmblutzucht. Woermann war der neue Messstab für Typ, reiterorientierte Linienführung und Konstruktion, aber besonders in der Bewegung - sein elastischer, rhythmischer und erhöhter Trab war bisher nicht zu sehen.

Diese Eindrücke wurden in der Hengstleistungsprüfung 1973 bestätigt. Wie erwartet bestand Woermann mit Bravour, und der Abschlussbericht bescheinigt: „Temperament, ausreichende Haltbarkeit, sehr gute Rittigkeit, Springvermögen von gutem Durchschnitt, sehr guter Schritt, hervorragender Trab, guter Galopp - ein sehr talentiertes Reitpferd, am besten geeignet für die Dressur. ' Seitdem hat der Dressursport immer mehr an Bedeutung gewonnen, und das Ansehen und die Züchter suchten nun nach neuen Möglichkeiten, um auf diesem Markt zu züchten.

Woermann war der letzte und beste Sohn des beliebten Wöhler (1950-1971). Seine Mutter stammt aus der soliden und hochwertigen Zuchtstutenbasis des nördlichen hannoverschen Zuchtgebietes an der Nordsee, die von ihrem Vater, dem Vollbluthengst Marabou xx, positiv beeinflusst wurde. Wöhler selbst war stark von seinem Vater mütterlicherseits, dem Vollblut Ecco xx, beeinflusst.

Wöhler war laut Claus Schridde in der 2000er-Ausgabe von Berndt Eylers ' Selected Sires of Germany ' lange Zeit die Quintessenz der Dressurpferde in der Zuchtregion Hannover. Die Leberkastanie deckte er lange Zeit in Burlage und danach in Alterbruch von 1967 bis 1971 ab. In seinen ersten Lebensjahren stellte er die drei gekörten Söhne Wohlklang sowie Wunsch I und Wunsch II vor. Während Wunsch I und Wunsch II bestenfalls durchschnittliche Vererber waren (der zweite Vererber, Harry Boldts Olympia-Dressur-Konkurrent Woyceck), wäre es wünschenswert gewesen, wenn der edle und gut erzogene Wohlklang die Linie weitergeführt hätte. '

„Die Stationen, auf denen er deckte (Wittingen und Luhmühlen), waren jedoch nie als starke Hengstproduzenten bekannt, so dass Wohlklang sich darauf beschränkte, erstklassige Dressur- und Springpferde, hochwertige Zuchtstuten und hochbezahlte Auktionspferde auszustatten das Wöhler-Blut stammte daher aus einem anderen Viertel. Dies war Woermann, der aus der Altenbruch-Berichterstattung hervorging. '

'Die Leberkastanie Woerman stammt aus einem hochwertigen Mutterstamm. Seine Mutter Mandate ist eine der wenigen Töchter des Vollbluts Schelderhan, Marabou xx. Der Mutterstamm brachte außerdem so bekannte Vererber hervor wie Ambassadeur (Privathengst Oldenburg), Ariston (Privathengst Hannover), Boredo (Privathengst Westfalen), Dior (Warendorfer Landeshengst), Döbeln (Celler Landeshengst), Dornheld, Firn , Jupiter, Seemann und Sempach (alle Neustadt / Dosse Landeshengste), Gambler's Star (Privathengst Hannover), Mylord (Marbacher Landeshengst) sowie Partisan und der Spitzenvererber der Springpferde Sender (beide Celler Landeshengste). Woermanns wichtigste Söhne sind die Landgestütshengste WM 1 und Wenzel 1. '

Es bestand jedoch das Gefühl, dass Woermann Pferde mit einem etwas schwierigen Temperament hervorbringen konnte, von denen nur sehr wenige zu Spitzenreitern wurden und sein berühmtester Sohn, der Weltcup, wirklich eine entscheidende Rolle bei der Entwicklung des modernen Dressurpferdes spielte.
Alles anzeigen Alles verstecken

Zugeordnete Personen

Es hat sich noch keine Person zugeordnet.

Ordne dich jetzt zu.

Mich zuordnen
Profil melden