Fuechtels Floriscount OLD

Fuechtels Floriscount OLD

Oldenburger, Hengst (gekört), 2005

Es sprechen viele Gründe für rimondo

  • Riesige Datenbank Mehr als 1,7 Millionen Pferde
  • Exklusive Videos Über 2 Million Videos
  • Erprobt und getestet Fast 400.000 registrierte Mitglieder

Worauf wartest du noch?

Jetzt kostenlos registrieren.

Jetzt registrieren

Hengsthalter von Fuechtels Floriscount OLD

Niedersächsisches Landgestüt Celle

Böckmann Pferde

Samenverfügbarkeit

  • Frisch
  • Tiefgefroren
  • Natursprung

Decktaxe: auf Anfrage

Anzeige

Dressurpferd Florimax (Holsteiner, 2007, von Florencio I)

Florimax

Dressurpferd Bardolino (Oldenburger, 2011, von Bordeaux 28)

Bardolino

Deckhengst Sandakan (Oldenburger, 2002, von Sandro Hit)

Sandakan

Zuchtstute Ajoulie (Oldenburger, 2003, von Show Star)

Ajoulie

Alle 952 Geschwister anzeigen

Nachkommen

Dressurpferd Florinio 2 (Hannoveraner, 2010, von Fuechtels Floriscount OLD)

Florinio 2

Deckhengst Ferdinand 283 (Hannoveraner, 2010, von Fuechtels Floriscount OLD)

Ferdinand 283

Dressurpferd Fanalino (Hannoveraner, 2010, von Fuechtels Floriscount OLD)

Fanalino

Dressurpferd Forever Fantastic (Hannoveraner, 2010, von Fuechtels Floriscount OLD)

Forever Fantastic

Alle 859 Nachkommen anzeigen

Stammdaten

Name (International) Fuechtels Floriscount OLD Name (DE) Floriscount
Sportname (International) Fuechtels Floriscount OLD Sportname (DE) Füchtels Floriscount OLD
Floriscount steht voll und ganz in der Machart seines legendären Muttervaters Donnerhall. Der Vater Florencio I war 2004 und 2005 Dressurpferde-Weltmeister und gewann 2009 die begehrte VHO Trophy auf St. Georges-Niveau. Der Hauptprämiensieger dressurbetont 2004 stellte inzwischen über 40 gekörte Söhne. Aus der Mutter El.St. Arkona stammen neben Floriscount der Prämienhengst Sandakan (v. Sandro Hit), der im Schwedischen Nationalgestüt Flyinge zum Einsatz kam, und der 2009 in Mecklenburg zum Prämienhengst ernannte Füchtels Floriscount II, der über die P.S.I. Auktion verkauft wurde. Die Großmutter St.Pr./El.St. Arwaldis war 1991 Oldenburger Reservesiegerstute. Über den Holsteiner Vererber Tin Rocco von Tin Rod xx und den legendären Vollkorn xx ist das Pedigree blutmäßig bestens abgesichert. Bereits bei seiner HLP stellte Floriscount die Konkurrenz klar in den Schatten und gewann überlegen den Dressurindex mit Noten bis 10,0 für seine Rittigkeit und den Galopp. 2010 und 2011 verbuchte Floriscount OLD zahlreiche Siege und Platzierungen in Dressurpferdeprüfungen und qualifizierte sich gleich mehrfach für die Bundeschampionate. Unter dem Sattel von Christoph Koschel kamen gerademal siebenjährig erste Platzierungen in schweren Dressuren hinzu. 2014 übernahm Oliver Oelrich die weitere Ausbildung des Hengstes, der unter seinem herkunftsbetonten Sportnamen "Füchtels Floriscount OLD" die Fachwelt schon mehrfach ins Stauen versetzen konnte: „Ein absolutes Weltpferd mit einer unglaublichen Präsenz! Ein tolles Bewegungspferd mit dem ganz großen Potenzial“, geriet Kommentator Christoph Hess beim Finale des Nürnberger Burg-Pokals 2014 ins Schwärmen. Mit 72,97 Prozent sicherte sich Füchtels Floriscount unter Oliver Oelrich Rang zwei im prestigeträchtigen Duell der besten Nachwuchspferde Deutschlands und war im Siegerpreis mit einer glatten 9,0 nicht zu schlagen. Bereits zuvor wurde ihm für seine herausragende sportliche Leistung, die bis hin zu Siegen in internationalen Inter I-Prüfungen reicht, der Titel des VTV-Dressurhengstes verliehen. Mittlerweile ist Floriscount bis Inermédiaire I siegreich und beherrscht das gesamte Repertoire des Grand Prix. Im Winter 2016/17 hat die Züchtertochter Patricia von Merveldt die Zügel übernommen. Diese neue Paarung startete 2017 direkt durch und gewann im Rasteder Schlosspark die Intermédiaire II gegen starke Konkurrenz und beendete den Kurz-Grand Prix knapp geschlagen auf Rang zwei. Gleich bei der ersten Veröffentlichung seines Zuchtwerts durch die Deutsche Reiterliche Vereinigung (FN) gelang Floriscount OLD der Sprung unter die Top 1 Prozent der besten deutschen Rittigkeitsvererber – mittlerweile beträgt der Zuchtwert rekordverdächtige 170 Indexpunkte mit einer Sicherheit von 91 Prozent. Dies bestätigt die hohe Wertschätzung seiner erfolgreichen Nachkommen mit ihrem überragenden Grundgangarten und ihrer ausgezeichneten Rittigkeit. Floriscount dominierte mit seinen ersten Hengstjahrgängen die Körplätze der Republik. Bisher wurden dreizehn seiner Söhne in Deutschland gekört, von denen zwei auf dem Prämienring in Verden gingen. Mit dem imposanten Finnigan und Floris Prince gehören bereits zwei seiner Söhne zur Hengstriege des Celler Landgestüts, in den Niederlanden gehört sein Sohn Ferguson zu den gefragtesten Verberbern seines Jahrgangs. In Großbritannien stellte er Anfang 2013 den Reservesiegerhengst Cathmore Florian. 2014 war er mit jeweils einem gekörten Sohn in Verden, in München sowie im rheinischen Wickrath vertreten. Zahlreiche Stuten erhielten bisher die Staatsprämie und siegten auf Schauen im ganzen Land. Die Stute Fleur avancierte in Verden 2013 zur Reserve-Siegerstute der Herwart von der Decken-Schau, zur Hannoveraner Vize-Championess und dann Vierte beim Bundeschampionat. 2014 war die Stute Fräulein Hansemann Siegerin der hannoverschen Friedrich-Jahncke-Schau. Bei der Oldenburger Elitestutenschau in Rastede ging die Floriscount-Tochter Wega Contessa auf dem Brillantring. Auch mit seinen Fohlen ist Floriscount OLD omnipräsent auf den Auktionsplätzen und Schauen in ganz Europa. Der Lord wurde in Großbritannien Siegerfohlen und höchstbewerteter Supreme Champion der British Hanoverian Horse Society. Auf der Nordic International Sales in Dänemark stellte Floriscount 2017 in Tophojs Ferrari einen außergewöhnlichen Hengstanwärter, der für 60.000€ versteigert wurde. Füchtels Floriscount OLD verbindet Typ, Größe und Ausstrahlung mit hervorragenden Rittigkeits- und Interieurwerten sowie überragenden Grundgangarten und gibt dies durchschlagend an seine Nachzucht weiter!
Alles anzeigen Alles verstecken

Zugeordnete Personen

Alle Personen anzeigen
Profil melden