Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
in Kooperation mit

Highlights CHIO Aachen 2017

28.07.2017 - Siege für Team Deutschland, Gregory Wathelet und Isabell Werth gewinnen die Großen Preise

Für die deutschen Reiter verlief das diesjährige CHIO Aachen recht erfolgreich. Die Spring-Equipe konnte den Vorjahressieg im Nationenpreis wiederholen, die Vielseitigkeitsreiter gewannen den Teamwettbewerb und die Dressurmannschaft siegte ebenfalls. Den Großen Preis in der Dressur sicherte sich Isabell Werth mit Weihegold OLD. Den Großen Preis im Parcours gewann der Belgier Gregory Wathelet mit Coree. Sieh dir die Highlights nochmal auf rimondo an.


Das CHIO Aachen hat die schönsten Bilder nochmal in diesem Video zusammenfasst:

CHIO Aachen: Die schönsten Bilder vom CHIO 2017


Die deutsche Spring-Equipe wiederholt Sieg im Nationenpreis 


Maurice Tebbel, Marcus Ehning, Philipp Weishaupt und Marco Kutscher konnten den Vorjahressieg der Springreiter im Nationenpreis von Aachen wiederholen. Tebbel, Ehning und Weishaupt lieferten dabei blitzsaubere Runden, sodass Team Deutschland am Ende mit null Strafpunkten auf dem Konto die Nationenwertung vor der Schweiz und den USA gewann.

Die deutschen Reiter freuen sich über ihren Sieg:

CHIO Aachen: Deutschland gewinnt den Mercedes-Benz Nationenpreis

 

Ingrid Klimke und Hale Bob nicht zu schlagen


Es war "Bobbys" Tag. In Top-Form absolvierten Ingrid Klimke und Horsewares Hale Bob OLD den Geländeparcours auf dem CHIO-Gelände. 

Immer wieder ein Highlight, der Ritt mit der Helmkamera durch den Geländeparcours:

horseciety: Helmkamera Ingrid Klimke CHIO 2017 Hale Bob

 

Isabell Werth und Weihegold OLD tanzen zum Sieg

 

Mit dem Ergebnis von überragenden 89,675 Prozentpunkten tanzten Isabell Werth und Weihegold OLD in der Kür zum Sieg. 


CHIO Aachen: Isabell Werth gewinnt den Deutsche Bank Preis 2017

 

Gregory Wathelet siegt im Großen Preis von Aachen

Für den Belgier geht mit dem Sieg im Rolex Grand Prix ein Traum in Erfüllung. Mit Coree hatte er im Stechen die Nase vorne und konnte den Jubel des Aachener Publikums genießen. Bester deutscher wurde Andreas Kreuzer auf Platz fünf.

Gregory Wathelet und Coree 

CHIO Aachen: Gregory Wathelet gewinnt den Rolex Grand Prix in Aachen

 

News
 

LV digital GmbH, Hülsebrockstr. 2-8, 48165 Münster
 service[at]rimondo.com        02501 - 801 6070