Cookies facilitate the provision of our services. By using our services you agree that we may use cookies..
in cooperation with

Auktion zieht Menschenmassen nach Holstein

17.11.2019 - Das Reitsportzentrum am Moltkestein wird zur Pilgerstätte

Knapp 60 Holsteiner kamen am 16.11.2019 im Reitsportzentrum am Moltkestein unter den Hammer.
Wie Volker Raulf, der beauftragte Auktionator, gleich zu Beginn feststellte, handelte es sich hierbei um eine ernste Sache. Denn die Tiere wurden wenige Wochen zuvor aus einer nicht mehr tiergerechten Haltung, in teils sehr schlechtem Zustand abgeholt.
Zuständig dafür ist das Ordnungsamt in Zusammenarbeit mit dem Kreisveterinäramt. Aus beiden Ämtern waren die verantwortlichen Personen anwesend und ansprechbar.
Dass es nicht für alle eine ernste Sache, sondern für viele auch ein abwechslungsreiches Samstagsprogramm war, wurde durch die Menschenmassen schnell klar.

 

Anhänger mit einer Kapazität für ca. 700 Pferde auf dem Parkplatz, aber nur knapp 60 Pferde zu versteigern!

 

Der Auktionator Volker Raulf stellte zum Auktionsbeginn fest, dass er wohl einige der teilweise weit angereisten Kaufwilligen enttäuschen muss, da auf dem Parkplatz bzw. auf der dafür vorgesehenen Wiese LKW's und Anhänger mit einer Kapazität für ca. 700 Pferde standen, er aber nur knapp 60 Pferde zu versteigern hatte.
Vorab sei schon mal verraten, es wurden alle Pferde verkauft. Für ein paar Pferde musste man die Tierärztin direkt ansprechen, da die Tiere aufgrund ihres Zustands nicht zum Auktionsort transportiert werden konnten.

 

Die Rasse "Oldensteiner"

 

Canstakko Stute

Es gab auch echte Raritäten unter den Pferden, wie z. B. die Katalognummer 25: eine vierjährige Canstakko Tochter aus einer Lortino I Mutter.

Wie der Auktionator ankündigte, handelt es sich hierbei um die vermutlich einzigartige Rasse des "Oldensteiners".
Bei der Untersuchung wurde nämlich festgestellt, dass die Stute tatsächlich von beiden Zuchtverbänden gechippt wurde.
Es war also nicht, wie viele angenommen hatten, ein Druckfehler im Katalog. Die Stute hat tatsächlich zwei Nummern.

Für 5.000 € hat die "Oldensteiner" Stute einen neuen Besitzer gefunden.

 

Um auf die Pferde bieten zu dürfen, musste man sich im Vorfeld registrieren.
Das war zwar schon vorab auf der Webseite von mennraths möglich, doch stand man trotzdem noch ca. eine Stunde in der Schlange vor dem Auktionsbüro, um eine Bieternummer zu erhalten.

 

Schlange vor der Auktionsbüro

Wer erfolgreich seine Bieternummer erhalten hat, konnte noch einen Blick auf sein Ziel der Begierde werfen, da die Pferde über alle
Ställe des Reitsportzentrums verteilt standen und ab 09:00 Uhr begutachtet werden konnten.

Bei ernstem Interesse war es wichtig, nicht zu spät zum Ring zu kommen, da man sonst keine Chance mehr auf einen Platz mit Sicht auf die Pferde bekam.

Zu welchem Preis die Pferde den Besitzer wechselten, steht in in der nachfolgenden Auflistung.
Aufgrund des Gedränges war eine hundertprozentige Dokumentation nicht möglich.

Die Preise können weitestgehend in der Liste eingesehen werden. Alle Angaben ohne Gewähr.

 

 

Preisspitze war die letzte Katalognummer.

 

 

Begutachtung

Eine Colman Schimmelstute aus der Rhapsodie in Horse von Esteban xx für 12.000 €.
Auch zwei weitere Vollgeschwister gehörten zu den teuersten Pferden der Auktion. Bei der Nummer 41, einer vierjährigen braunen Stute mit Stern, ist der Hammer bei 10.000 € gefallen. Die Nummer 14, ein dreijähriger bunter Fuchswallach mit auffällig breiter Blesse und ebenfalls exakt gleichem Pedigree, kostete 8.000 €.

Die Mutter selbst, die sich in Form und Farbe nicht unterschiedlicher hätte vererben können, wurde aufgrund ihres Alters (18) mit ihrer Weidefreundin Uriell (15) im Doppelpack versteigert. Die prämierten und verdienten Zuchtstuten sollten im fortgeschrittenen Alter nicht mehr getrennt werden. Hier fand sich ein Käufer, der für beide Pferde im Paket 3.800 € geboten hat.
Rhapsodie selbst hat bereits aus früherer Nachzucht mehrere L- und M-platzierte Nachkommen, die hier auf rimondo zu finden sind.

Nr. 1 Cascor Z x Esteban xx (Wallach, 2013) 5.000 €
Nr. 2 Quadros x Stakkato (Wallach, 2011) 3.800 €
Nr. 3 Kannan x Burggraaf (Hengst, 2014) 8.000 €
Nr. 4 Chin Champ x Paramount (Hengst, 2015) 7.000 €
NR. 5 Clinton I x Quattro B (Hengst, 2012) 5.000 €
Nr. 6 Calido I x Burggraaf (Wallach, 2012) 8.000 €
Nr. 7 Burggraaf x Sir Shostakovich xx ( Hengst, 2012) 4.500 €
Nr. 8 Action Breaker x Corrado I (Hengst, 2013) 8.000 €
Nr. 9 Unbekannt (Hengst, 2018) 3.200 €
Nr. 10 Unbekannt (Hengst, 2018) 3.500 €
Nr. 11 Centurion x Carvallo BB (Wallach, 2014) 4.500 €
Nr. 12 Messenger x Burggraaf (Wallach, 2016) 6.500 €
Nr. 13 Charleston x Cassini II (Wallach, 2017) 5.500 €
Nr. 14 Colman x Esteban xx (Wallach, 2016) 8.000 €
Nr. 15 Canturo x Lortino (Wallach, 2013) 5.500 €
Nr. 16 Grandorado x Stakkato (Hengst, 2018) 6.000 €
Nr. 17 Unbekannt (Hengst, 2018) 3.500 €
Nr. 18 Unbekannt (Hengst, 2018) 4.500 €
Nr. 19 Maestro v.d. Bisschop x Stakkato (Hengst, 2017) 4.500 €
Nr. 20 Highway x Sir Shostakovich xx (Wallach, 2018) 4.500 €
Nr. 21 Eldorado v.d. Zeshoek x Quattro B (Stute, 2017) 4.500 €
Nr. 22 Catoo x Lortino (Stute, 2012) 5.500 €
Nr. 23 Unbekannt (Stute, 2016) 4.500 €
Nr. 24 Stakkato x Sir Shostakovich xx (Wallach, 2013) 6.500 €
Nr. 25 Canstakko x Lortino (Stute, 2015) 5.000 €
Nr. 26 Million Dollar x Stakkato (Stute, 2017) 3.500 €
Nr. 27 Cormint x Cassini II (Stute, 2015) 4.500 €
Nr. 28 Unbekannt (Stute, 2016) ?
Nr. 29 Clarimo x Corrado I (Stute, 2012) 7.000 €
Nr. 30 Crumble x Cassini I (Stute, 2016) 8.000 €
Nr. 31 Landjunge x Cassini I (Stute, 2006) 4.000 €
Nr. 32 De Chirico x Lortino (Stute, 2010) 5.500 €
Nr. 33 Quattro B x Burggraaf (Stute, 2002) 4.000 €
Nr. 34 Stakkato x Sir Shostakovich xx (Stute, 2007) 8.000 €
Nr. 35 Quattro B x Burggraaf (Wallach, 2010) 4.000 €
Nr. 36 Stakkato x Landgraf (Stute, 2011) 6.500 €
Nr. 37 Danelzo Z x Quattro B (Stute, 2011) ?
Nr. 38 Cormint x Cassini II (Stute, 2014) 9.000 €
Nr. 39 Corrado II x Ahorn Z (Stute, 2009) ?
Nr. 40 Humphrey x Casall ASK ( Stute, 2013) 6.500 €
Nr. 41 Colman x Esteban xx (Stute, 2015) 10.000 €
Nr. 42 Lasino x Sir Shostakovich xx (Stute, 2011) 5.500 €
Nr. 43 Paramount x Cassini I (Stute, 2004) 3.800 € (inkl. Nr. 49)
Nr. 44 Connor x Carvallo BB (Stute, 2011) 4.500 €
Nr. 45 Clearway x Cassini I (Stute, 2012) nicht transportfähig
Nr. 46 Lenett x Cassini II (Stute, 2013) 5.000 €
Nr. 47 Chin Champ x Casall ASK (Wallach, 2012) 5.000 €
Nr. 49 Esteban xx x Landgraf I (Stute, 2001) 3.800 €  (inkl. Nr. 43) 
Nr. 50 De Chirico x Lortino (Wallach, 2011) 4.000 €
Nr. 51 Larimar x Casall ASK (Wallach, 2010) 5.000 €
Nr. 52 Clarimo x Sir Shostakovich xx (Wallach, 2014) 8.500 €
Nr. 53 Loran x Landgraf I (Wallach, 2013) 4.800 €
Nr. 54 Diarado x Cassini II (Wallach, 2011) ?
Nr. 55 Clarimo x Landjunge (Wallach, 2014) 6.500 €
Nr. 56 Cassini II x Sir Shostakovich xx (Stute, 2009) 6.500 €
Nr. 57 Lasino x Carvallo BB (Wallach, 2012) 6.000 €
Nr. 58 Calido I x Burggraaf (Wallach, 2013) 9.500 €
Nr. 59 Clarimo x Sir Shostakovich xx (Wallach, 2010) 5.500 €
Nr. 60 Colman x Esteban xx (Stute, 2014) 12.000 €
News
 

LV digital GmbH, Hülsebrockstr. 2-8, 48165 Münster
 service[at]rimondo.com        02501 - 801 6070