Quick Star (Virtual Village Quick Star)

Quick Star (Virtual Village Quick Star)

Selle Français, Hengst (gekört), 1982

Es sprechen viele Gründe für rimondo

  • Riesige Datenbank Mehr als 1,3 Millionen Pferde
  • Exklusive Videos Über 1 Million Videos
  • Erprobt und getestet Fast 300.000 registrierte Mitglieder

Worauf wartest du noch?

Jetzt kostenlos registrieren.

Jetzt registrieren

Anzeige

Deckhengst Olisco (Selle Français, 1980, von Jalisco B)

Olisco

Deckhengst Phalor (unbekannt,  , von Jalisco B)

Phalor

Deckhengst Taloubet Z (Koninklijk Warmbloed Paardenstamboek Nederland (KWPN), 2000, von Galoubet A)

Taloubet Z

Deckhengst Italic des Salines (Selle Français, 1996, von Galoubet A)

Italic des Salines

Alle 265 Geschwister anzeigen

Nachkommen

Springpferd Quite Right 3 (Holsteiner, 2003, von Quick Star)

Quite Right 3

Springpferd G And C Quick Star 11 (Koninklijk Warmbloed Paardenstamboek Nederland (KWPN), 2000, von Quick Star)

G And C Quick Star 11

Deckhengst Big Star (Koninklijk Warmbloed Paardenstamboek Nederland (KWPN), 2003, von Quick Star)

Big Star

Deckhengst Orient Express HDC (Selle Français, 2002, von Quick Star)

Orient Express HDC

Alle 991 Nachkommen anzeigen

Stammdaten

Name (FR) Quick Star Sportname (International) Virtual Village Quick Star
Zuchtname (DE, FR) Quick Star UELN 25000182613446A
Quick Star ist ein ganz wichtiges Pferd in der Karriere von Meredith. Denn er ist es, dem sie ihren internationalen Durchbruch verdankt. Als Quick Star gerade mal sieben Jahre alt war, startete Meredith mit ihm in Palm Beach und gewann dort ihren ersten Großen Preis. Später hat ihr der Hengst dabei geholfen, sich in Europa durchzusetzen. Meredith und Quickstar haben viele Große Preise gewonnen, z.B. in Maastricht, München und Mannheim. Darüber hinaus waren sie in sehr vielen schweren Springen platziert. „Ich erinnere mich gerne daran, wie ich in Mannheim 1993 erst das Championat und dann den Großen Preis mit Quick Star gewonnen und beide Male Hugo Simon geschlagen habe. Es war auch Quick Star, mit dem ich mein erstes Auto gewann auf dem Turnier in Maastricht. Auch wenn es ‚nur’ ein Renault Clio war, werde ich das nie vergessen.“ Meredith lacht. Sie denkt oft an Quickstar: "Er war ein Phänomen und eine ungeheuer faszinierende Erscheinung, obwohl er ein sehr kleines Pferd war. Es ist schwer auszudrücken, was ich fühle und denke. Vielleicht drückt der Begriff Sprungfedern am besten aus, was mir durch den Kopf geht. Quickstar sprang so, als habe er Sprungfedern unter seinen Hufen.“ Die Zeit mit Quick Star endete sehr plötzlich und für Meredith völlig überraschend. Denn ohne sie zu informieren, hat der Besitzer Quick Star eines Tages abholen lassen und ihn zu Nick Skelton gegeben. Sie war sehr enttäuscht und auch traurig und hat seinen Weg unter dem Briten verfolgt. Doch ein Teil von Quick Star ist Meredith geblieben. Er war ja Hengst. Und sein erstes Stutfohlen war Stella. Sie stand auf der Weide, als Meredith Quick Star ausprobierte. Viele Jahre später hat Meredith Stella geritten und mit ihr große und für ihre Karriere sehr wichtige Erfolge gefeiert. Mit Stella schaffte sie 1999 als erste deutsche Amazone den Sprung in ein Championatsteam und wurde mit der deutschen Mannschaft Europameister in Hickstead. Indirekt verdankt Meredith Quick Star also ihren ersten internationalen Titel. Bis heute sind Nachkommen von Quick Star sehr erfolgreich im internationalen Sport, z.B. Big Star, der 2012 unter Nick Skelton Olympiasieger mit dem britischen Team in London geworden ist und Quick Study mit seiner Reiterin, der US-Amerikanerin Lauren Hough. Am 29. August 2011 starb Quick Star im Alter von 29 Jahren. Größte Erfolge: ​ 1. Platz Großer Preis Münichen 1. Platz Großer Preis Mannheim 1. Platz "Championat von Mannheim" 1. Platz Großer Preis Maastricht (1992) 1. Platz Großer Preis Palm Beach (1989)
Alles anzeigen Alles verstecken

Zugeordnete Personen

Es hat sich noch keine Person zugeordnet.

Ordne dich jetzt zu.

Mich zuordnen
Profil melden